EXIST-Forschungstransfer Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung in Flüssigkeiten

 

Seit Oktober 2019 wird das Projekt Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung in Flüssigkeiten im Rahmen des EXIST-Forschungstransfers durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Dr. Jannis Köhler, Alexander Kanitz und Jan Hoppius haben die Laserbearbeitung in Flüssigkeiten seit 2013 am Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik im Detail erforscht. Mit der betriebswirtschaftlichen Unterstützung durch Alexander Igelmann werden die wissenschaftlichen Ergebnisse in diesem Rahmen in eine Laserbearbeitungsanlage für den industriellen Einsatz überführt.

Abb. 1: EXIST-Forschungstransfer Ultrakurzpuls-Bearbeitung in Flüssigkeiten. Team: Dr. Jannis Köhler, Alexander Igelmann, Alexander Kanitz, Jan Hoppius (v.l.)

Ansprechpartner: Dr. Jannis Köhler, Alexander Igelmann, Alexander Kanitz oder Jan Hoppius